Neues Gesicht, neue Ideen

Neues Gesicht, neue Ideen

Liebe PetrA,

mit großer Freude darf ich mich als neues PetrA-Vorstandsmitglied folgend kurz vorstellen. Um das Layout unserer PetrA habe ich mich schon länger gekümmert, aber seit letztem Winter bin ich nun auch vollwertiges Vorstandsmitglied. In dieser Funktion nahm ich mich bereits dem Relaunch unserer Website (petra.petrinum.at) an. Zukünftig werde ich versuchen, einen Beitrag für eine verbesserte Mitgliederkommunikation zu leisten.

1989 in Linz geboren, bin ich mit fünf Jahren nach Gallneukirchen gezogen und dort aufgewachsen. Nach der Volksschule hatte ich das Vergnügen, nach acht Jahren 2008 am Petrinum maturieren zu dürfen. Danach bin ich für mein BWL-Studium, das ich dieses Jahr als Master abschließen konnte, direkt nach St. Gallen, Schweiz, gegangen. Dabei spezialisierte ich mich vor allem auf den Bereich B2B/Industriegüter-Marketing. Abgesehen davon lenkte ich mich vom Studium mehr oder weniger erfolgreich mit zahlreichen beruflichen und ehrenamtlichen Engagements ab. Seit Anfang September bin ich nun als Trainee im Bereich Vertrieb für Wacker Neuson in München tätig. Dort werde ich die nächsten zwei Jahre eine intensive Zeit in verschiedenen Abteilungen und an verschiedenen Standorten erleben, die mich auf eine Zielposition im Marketing/Vertrieb vorbereitet. (Wacker Neuson ist ein Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen für die Bauwirtschaft, den Garten- und Landschaftsbau, die Landwirtschaft sowie Kommunen und Unternehmen aus der Industrie. Es gibt übrigens einen großen Produktionsstandort in Hörsching.)

Michael Pum, MJ 2008

Michael Pum, MJ 2008

Nun scheint es vielleicht nicht sehr intuitiv, dass ich mich, angesichts meiner mittlerweile langjährigen und auch zukünftigen geographischen Distanz zu Linz, für die PetrA engagiere. Deswegen will ich dazu noch einige Worte verlieren. Ich glaube, dass ich gerade durch meine Distanz und dem dadurch entstandenen Kontaktverlust zur ehemaligen Schulgemeinschaft, genau diese umso mehr im Nachhinein zu schätzen weiß und gerne dazu beitragen würde ,diese auch weiterhin zu pflegen. Weiters bin ich durch meine Universität gewohnt, dass ein starkes Alumni-Netzwerk sowohl für das Bildungshaus aber auch für die AbsolventInnen sehr wertvoll, hilfreich und bereichernd sein kann. Als Hauptmotivation sehe ich aber sicher mein Bedürfnis, dem Petrinum, in dem ich mich meist sehr wohl gefühlt habe und das mich in einer entscheidenden Lebensphase geprägt hat, etwas zurück zu geben. Als Heribert, den ich durch meine Jahre als Griechisch-Schüler sehr zu schätzen lernte, zum Präsidenten gewählt wurde, war ein weiterer Grund gefunden, der mir auch gleichzeitig den Zugang erleichterte. Ein passendes Arbeitspaket (Gestaltung der Zeitung) war durch mein Vorwissen im Layoutbereich dann schnell zugeteilt.
Jetzt, durch meinen Eintritt in den Vorstand sehe ich mich aber in der Verantwortung, nicht nur meine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, sondern auch eigene Ideen und Vorstellungen aktiv einzubringen, vor allem natürlich im eigenen „Tätigkeitsbereich“. Dabei will ich aber vor allem die Pfade, die in den vergangenen Jahrzehnten etabliert wurden, ausbauen, aktualisieren und festigen. In diese Kerbe schlug auch die Aktualisierung des Vereinslogos und –namens. Meinen Beitrag dazu konnte ich leisten, indem das Design der PetrA modernisiert wurde, die Website neu gestaltet wurde und ein Newsletter-Verteiler aufgesetzt wurde.

Hier sind nun jeweils die Fundamente erneuert worden, auf denen zukünftig engagiert und motiviert aufgebaut werden soll. Auch die Kommunikation über Facebook wird deutlich mehr Aufmerksamkeit bekommen. Allgemeines Ziel ist es, nützliche und richtig portionierte Informationen in professioneller Weise über leicht zugängliche und moderne Kanäle zu verbreiten. So werde ich mich bemühen, mein Marketing-Know-How sowohl in konzeptioneller als auch in technischer Hinsicht bestmöglich einzubringen. Im Vordergrund steht für mich dabei immer, die Absolventen möglichst von Anfang an für den Verein zu interessieren und damit das Netzwerk aufzuwerten und kontinuierlich zu vergrößern.

Abschließend möchte ich euch ausdrücklich darum bitten, mir zu den bisherigen oder zukünftigen Schritten/Ideen eure Gedanken mit zu teilen. Ich habe den gegenseitigen Austausch immer als sehr bereichernd empfunden und würde mich wirklich über Rückmeldungen freuen. Immerhin bin ich mir sicher, dass in unserem Netzwerk sehr viele Köpfe zu finden sind, die von dem, was ich hier erzähle, deutlich mehr Ahnung haben als ich.

Michael Pum, MJ 2008

Artikel aus der VA-News-Ausgabe November 2015

Der Verein der Petriner Absolventinnen und Absolventen - kurz PetrA - fördert den gemeinsamen Kontakt und freundschaftliche Beziehungen zwischen ehemaligen Schülerinnen und Schülern des Bischöflichen Gymnasiums Petrinum in Linz. Dies geschieht durch die Publikation der Vereinszeitung, das Treffen bei gemeinsamen Veranstaltungen und die Organisation von Reisen.

Melde dich für unseren Newsletter an!



Wir verwenden MailChimp als Newsletter-Tool. Indem Du dich zu unserem Newsletter anmeldest, bestätigst Du, dass die von Dir angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

 * Pflichtfeld

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen